Mit 5 Staatsmeistertiteln kehrte Sportdirektor Max Ausserleitner und Cheftrainer Matthias Ausserleitner von den Österr. Staatsmeisterschaften, im Griechisch-Römischen Stil, aus Innsbruck zurück.

Es war eine starke Mannschaftsleistung, die der Rekordmeister in Tirol auf der Matte gezeigt hat. Mit 5 Titeln konnte keiner rechnen, aber wir sind stolz auf unsere Ringer, freuten sich A.C.-Präsident Ludwig Bieringer und A.C.-Protektor Bgm. Joachim Maislinger.

Helmut Mühlbacher holte seinen 31.Titel in der Gewichtsklasse bis 55 kg und kann die Rekordmarke von A.C.-Legende Franz Berger (36 Titel) eventuell doch noch erreichen.
Für die Überraschung des Tages sorgte das erst 15-jährige Walser Eigengewächs Matthias Hauthaler. Er gewann überraschend den Titel in der Gewichtsklasse bis 60 kg.
Den 3. Titel holte Heeresportsoldat Christoph Burger , der ungefährdet den Sieg bis 77 kg einfuhr. Er befindet sich derzeit in Topform und hat gute Chancen, sich für die Europameisterschaft in Russland zu qualifizieren.
Eine Gewichtsklasse höher holte Florian Marchl den Titel bis 87 kg. Der Mannschaftskapitän holte seinen 18. Titel und vertrat somit seinen verletzten Vereinkameraden Amer Hrustanovic sehr gut.
Im Schwergewicht bis 130 kg gewann Markus Ragginger seinen ersten Titel in dieser Kategorie und konnte den oftmaligen Titelträger Lukas Hörmann souverän mit 7:0 besiegen. Markus befindet sich in bestechender Form und ist auch heuer wieder ein Medaillenkandidat für die bevorstehenden Junioren Europa- und Weltmeisterschaften.

Weitere Medaillen gab es durch:
2. Platz Tobias Neuschitzer bis 60kg
2. Platz Felix Fuchsreiter bis 63 kg
3. Platz Benedikt Puffer bis 72 kg
2. Platz Stefan Fuchsreiter bis 82 kg

Der 4. Platz von Azer Dzhafarov und die beiden 5. Plätze von Markus Fuchsreiter und Abdullah Eskil rundeten das sehr gute Gesamtergebnis ab.
In der Mannschaftswertung belegte der A.C. Wals den 1. Platz.

Ergebnisliste