„Die Welt dreht sich weiter, das Leben geht weiter, steckt den Kopf nicht in den Sand, seid erfinderisch und haltet euch fit“

Die Botschaft von Werner Bossert, Präsident der Swiss Wrestling Federation, ist kämpferisch. Im Interview mit dem Ringsport-Magazin geht der Schweizer auf die aktuelle Situation des Coronavirus ein.

Beschreiben Sie bitte die momentane Lage? Bossert: Uns geht es den Umständen entsprechend gut, vieles ist auf Eis gelegt. Es ist unglaublich, wie diese Corona-Pandemie es fertiggebracht hat, uns und unser Leben dermaßen zu „entschleunigen“. Plötzlich haben wir wieder Zeit für Sachen, die vor kurzem noch undenkbar waren. Wir müssen wieder lernen kreativ zu werden, um unsere Zeit sinnvoll zu nützen. Ich betrachte die Situation als ernst, jedoch nicht so hysterisch wie in den Medien dargestellt. Das gesamte Interview gibt es in der aktuellen Ringsport-Magazin-Ausgabe.