Für jeden Spitzensportler ist die aktuelle Situation eine enorme Herausforderung. So ergeht es auch die Schweizer Nationalkaderathleten, die sich mit Heimtraining und gezielten Workouts fithalten müssen. Denn schließlich warten auch sie auf einen ganz bestimmten Zeitpunkt: Die Wiederaufnahme des Mattentrainings. Stefan Reichmuth ist fit und trainiert wie jeder Spitzensportler im Rahmen seiner Möglichkeiten. Mindestens sind es aber zwei Einheiten am Tag, fünf Tage die Woche. Neben Ausdauer- und Krafttrainingseinheiten kommen noch Videoanalysen und das Arbeiten im Mentalbereich dazu. Joggen, Fahrradfahren, aber auch Rollskifahren sind als Ausdauertraining perfekt geeignet. Hometrainer, Ergogeräte und der Besuch im Kraftraum daheim ergänzen meine Trainingsmöglichkeiten. … Wie es bei den Teamkollegen Damin von Euw, Svenja Jungo und Marc Dietsche ausschaut, steht in der aktuellen Ausgabe des Ringsport-Magazins.