Mit drei Sportlern wird der Schwerathletikverband Rheinland an diesem Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im griechisch-römischen Stil in Witten vertreten sein, mit Daniel Bershauer und Sulim Saraliev vom ASV Karthause sowie Marlon Schäfer von der WKG Metternich/Rübenach/Boden.

In der Klasse bis 42 Kilogramm wird Daniel Bershauer an den Start gehen. Es ist für den Koblenzer Ringer der erste Start bei einer Deutschen Meisterschaft der A-Jugend. Allerdings konnte er bereits bei zwei nationalen Titelkämpfen der B-Jugend Meisterschaftserfahrungen sammeln. Im vergangenen Jahr belegte er hier den 17. Platz, im Jahr zuvor war er Vierzehnter geworden. In seiner Gewichtsklasse in für Witten bisher fünf Sportler gemeldet.

Ebenfalls sein erster DM-Auftritt bei der A-Jugend liegt vor Sulim Saraliev. Im vergangenen Jahr hatte er bei der B-Jugend knapp eine Medaille verpasst und den undankbaren vierten Platz belegt. 2017 bei seiner DM-Premiere kam der Ringer vom ASV Karthause auf den elften Platz. In Witten geht er in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm auf die Matte. Hier sind insgesamt 24 Athleten gemeldet.

Seine erste Deutsche Meisterschaft überhaupt liegt vor Marlon Schäfer von der WKG Metternich/Rübenach/Boden, der für die Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm gemeldet ist. Insgesamt werden in dieser Gewichtsklasse laut Meldeliste 23 Ringer an den Start gehen.

Die Deutschen Meisterschaften in Witten werden ein Mammut-Turnier. Insgesamt 173 Sportler wurden von 16 Landesverbänden des Deutschen Ringer-Bundes gemeldet. Mit drei Athleten stellt das Rheinland eins der kleinsten Teams. Delegationsleiter der rheinländischen Mannschaft in Witten wird Oliver Eich (Bad Kreuznach), der Jugendreferent des Schwerathletikverbandes Rheinland, sein. Am Mattenrand wird Landestrainer Karl-Heinz Helbing (Bad Kreuznach) die Sportler betreuen, als weiterer Trainer ist Andrey Baulin (Koblenz) mit dabei.

Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes beginnen die Meisterschaften am Freitag, 5. April, bereits um 16 Uhr mit dem Wiegen, die Meisterschaften werden dann um 17 Uhr eröffnet. Im Anschluss an die Eröffnung beginnen die Wettkämpfe. Die Kämpfe um die Medaillen stehen am Sonntag ab 9.30 Uhr an.

In Witten werden auch zwei Kampfleiter aus dem Rheinland auf der Matte stehen. Es sind der Kampfrichter-Referent des Schwerathletikverbandes Rheinland, Volker Adam (Idar-Oberstein), und Laura Ferdinand (Boden).

Bei den parallel zu Witten ausgetragenen Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im freien Stil in Ladenburg werden keine Sportler aus dem Schwerathletikverband Rheinland teilnehmen.