Die Lockerungen während der Corona-Pandemie sorgen auch bei den Athletinnen und Athleten des Ringsportverbandes Vorarlberg wieder für gute Stimmung. Nach unzähligen Workouts im heimischen Garten oder in der Garage können zumindest die Bundesheersportler unter strengen Auflagen das Olympiazentrum in Dornbirn aufsuchen. Neben Johannes Ludescher und Florine Schedler ist seit Kurzem auch Simon Hartmann dabei. Immer an ihrer Seite ist RSVV-Sportdirektor und Landestrainer Kai Nöster. Die ganze Geschichte gibt es im aktuellen Ringsport-Magazin

Bild: Kai Nöster/RSVV