Bei den Weltmeisterschaften der Männer und Frauen in Nur-Sultan (KAZ) hat Michael Widmayer (72 kg/SV Wacker Burghausen) seinen Hoffnungsrundenkampf gegen Hujun Zhang (CHN) mit 2:0 Punkten gewonnen und steht damit am zweiten Wettkampftag der Weltmeisterschaft im Kampf um Bronze. Sein Gegner ist dort der Bulgare Aik Mnatskanyan.

Am Vortag kämpfte sich Widmayer (siehe Bild, Jörg Richter) gegen Ming Dian Ling (TPE) und dem Lokalmatadoren Demeu Zhadrayev (KAZ) mit Siegen ins Viertelfinale.
Im Viertelfinale lag Michael Widmyer bereits in Führung, als dem Usbeken Aram Vardanyan ein Wurf gelang, mit dem er die Begegnung auf den Kopf stellte. Vardanyan verteidigte den Vorsprung gegen den Ansturm des Deutschen und steht nach gewonnenem Halbfinalduell am Sonntagabend im Finale. Damit war der Weg für Michael Widmayer über die Hoffnungsrunde neu ins Kampfgeschehen einzugreifen, frei