Nach Abschluss der Landesmeisterschaften in der Pfalz, in Rheinhessen und im Rheinland ermitteln die rheinland-pfälzischen Ringer in den kommenden Wochen nun ihre neuen Rheinland-Pfalz-Meister.

Den Auftakt machen am kommenden Samstag, 3. Februar, die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Jugend im griechisch-römischen Stil, die in der Schulsporthalle der IGS-Siedlungsschule in Speyer ausgetragen werden. Gastgeber ist hier der AV 03 Speyer.

Zwei Wochen später, am Samstag, 17. Februar, sind in der Sporthalle der IGS in Thaleischweiler die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Jugend im freien Stil. Hier ist der Gastgeber der AC Thaleischweiler.

Den Abschluss der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften bilden dann in Haßloch im Sportzentrum am Samstag, 24. Februar, die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Männer in beiden Stilarten, die wie schon in den vergangenen Jahren offen ausgeschrieben sind, so dass auch Sportler aus anderen Bundesländern teilnehmen können. Für die Männer-Meisterschaften gibt es bei den rheinland-pfälzischen Vereinen eine Pflichtbesetzung, die sich nach der Klassenzugehörigkeit der Teams richtet. Ausrichter ist die TSG Haßloch.

Alle Meisterschaften beginnen jeweils um 10 Uhr mit dem Abwiegen. Nach Fertigstellung der Wettkampflisten starten dann die Kämpfe.

Diese Rheinland-Pfalz-Meisterschaften sind für viele Sportler die letzte Wettkampfgelegenheit vor den Anfang März beginnenden Deutschen Meisterschaften. Ab dem 16. März stehen die ersten nationalen Titelkämpfe an, dann ermitteln die Junioren im nordbadischen Sulzbach und in Bad Kreuznach die neuen Deutschen Meister.

Die Ausschreibungen zu den diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften finden sich auch auf der Homepage der ARGE Ringen Rheinland-Pfalz: www.argeringen.de