Die Schweizer Ringkampfsportvereine können wieder in ihre Trainingsstätten. Allerdings kann der „normale“ Ringkampf noch mit vielen Auflagen betrieben werden. Eine Kontaktaufnahme, also das eigentliche Ringen, ist immer noch nicht gestattet. Aber man kann sich treffen, entsprechendes Training durchführen und das Vereinsleben kommt wieder in Gang.

Anders der Bereich des Leistungssports: Hier eröffneten Bundesrat und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) Möglichkeiten zum Spitzensporttraining. Zudem überzeugte die Swiss Wrestling Federation mit ihrem Sicherheitspaket (Schutzkonzept).

Die ganzen Informationen gibt es im aktuellen Heft zu lesen.

Foto: Gerhard Remus