Am 3. Juni starten die Junioren-Europameisterschaften im Ringen, die der Weltverband United World Wrestling (UWW) in diesem Jahr nach Potevedra (ESP) vergeben hat.

Sieben Medaillen gewannen die deutschen Juniorinnen und Junioren im Vorjahr, bei den Europameisterschaften dieser Altersklasse in Rom (ITA), aber auch in diesem Jahr reist das DRB-Team mit einer ganzen Reihe von Medaillenaspiranten  nach Pontevedra, die beim Kampf um Titel und Medaillen erneut kräftig mitmischen wollen. Den Startschuss geben am Montagmorgen die Griechisch-Römisch-Ringer, ab Mittwoch greifen die jungen Damen ins Geschehen ein, den Schlusspunkt setzen die Freistilringer hinter diese Titelkämpfe.

Die deutschen Auswahlteams:
Griechisch-römischer Stil:
67 kg: Maximilian Simon (SV Grünweiß Weißwasser)
72 kg: Erik Löser (RSK Gelenau)
77 kg: Kevin Gremm (ASV Hüttigweiler)
82 kg: Lucas Lazogianis (SG Weilimdorf)
87 kg: Nikolaos Papadopoulos (SV Ebersbach)
97 kg: Patrick Neumaier (KSV Hofstetten)

Juniorinnen:
50 kg: Lisa Ersel (SV Luftfahrt Berlin)
53 kg: Emilia Haase (RV Thalheim)
55 kg: Anastasia Blayvas (KFC Leipzig)
57 kg: Anne Nürnberger (KSC Motor Jena)
59 kg: Josefine Purschke (SV Warnemünde)
62 kg: Janny Sommermeyer (RSV Hansa 90 Frankfurt/O.)
68 kg: Johanna Meier (WKG Weitenau-Wieslet)
73 kg: Lilly Schneider (RV Thalheim)

Freistil:
57 kg: Niklas Stechele (TSV Westendorf)
61 kg: Purya Jamali (TV Aachen-Walheim)
65 kg: Leon Gerstenberger (AB Wurmlingen)
70 kg: Tino Rettinger (SC Kleinostheim)
79 kg: Joshua Morodion (VfL Berlin-Tegel)
86 kg: Johannes Deml (RWG Mömbris-Königshofen)
92 kg: Ertogrul Agca (TV Essen-Dellwig)
97 kg: Alexander Biederstädt (1. Luckenwalder SC)